Niederlage gegen 10 Bamberger

36 Minuten lange durften die kleinen Löwen gegen den FC Eintracht Bamberg in Überzahl spielen, dennoch konnten die Amateure das Kellerkind nicht bezwingen und verloren am Ende durch zwei Treffer von Gradl sogar mit 0:2.

Von Anfang an taten sich unsere Jungs mit dem Gegner und dem Boden im Ismaninger Stadion schwer. Sicherlich waren sie überlegen, nur spielten sie sich so gut wie keine Torgelegenheiten heraus.

Also hofften alle schon recht früh auf den zweiten Durchgang, in dem traditionell die Pausenansprache von Alex Schmidt noch einmal Auftrieb gibt. Und auch Bamberg spielte mit, denn Kevin Kühnlein wurde nach 54 Minuten und einem Foul gegen Bobby Wood mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen.

Das brachte noch mehr Ballbesitz für 1860, die großen Chancen fehlten leider nach wie vor. So war es fast klar, dass eine Standardsituation das Spiel entscheiden würde. Dass es ein Freistoß von der Eckfahne wird und noch dazu für Bamberg, das hatte niemand im Stadion so erwartet. Gradl zirkelte diesen Ball aus unmöglichem Winkel ins Netz und ließ Vitus Eicher schlecht aussehen.

Als dieser bereits in der Nachspielzeit mit nach vorne ging um vielleicht doch noch den Ausgleichstreffer zu erzielen, ging der Ball verloren. Erneut war es Gradl, der die Entscheidung besorgte und das „Empty-Net-Goal“ zur endgültigen Entscheidung erzielte.

Somit mussten sich die kleinen Löwen erstmals seit dem 21. September und dem Spiel gegen Heimstetten wieder geschlagen geben.

Bleibt nur zu hoffen, dass zumindest die Fans, die mit dem Fanrat-Bus angereist sind, Spaß hatten und wiederkommen.

Statistik:

1860 II: Eicher – Wolf, Bühler, Rech, Koussou – Geipl, Wannenwetsch – Vollmann, Knezevic – Ziereis, Wood
Ersatz: Netolitzky (Tor) – Ott, Vocaj, Steinhart, Jais, Glatzel

Eintracht: Scheufens – J. Pickel, Kühnlein, Kettler, Gradl – Kaiser, Herl – Gressel, Wieczorek, F. Pickel – Deptalla
Ersatz: Bach (Tor) – Mekic, Waltrapp, Görtler

Wechsel: Steinhart für Vollmann (53.), Ott für Knezevic (64.), Glatzel für Geipl (80.) – Mekic für Deptalla (64.), Görtler für Wieczorek (75.), Waltrapp für F. Pickel (78.)

Tore: 0:1 Gradl (71.), 0:2 Gradl (90.+2)

Gelb-Rote Karte: Kühnlein wegen wiederholtem Foulspiel (54.)

Zuschauer: 250 im Stadion Lindenstraße in Ismaning.

Schiedsrichter: Markus Hertlein (Dinkelbühl)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.