Hochverdienter Sieg gegen Seligenporten

Beim Heimdebut des neuen Trainerteams Markus von Ahlen und Gigi Holzer sorgten Markus Ziereis mit einem Dreierpack, Arne Feick per Kopfball, Bobby Wood nach Jais-Zuspiel und Ola Kamara nach Knezevic-Vorarbeit für einen 6:1-Heimsieg. Für das Team von Karsten Wettberg traf Suszko zum Ehrentor.

Nach einigen Minuten des Abtastens hatten die kleinen Löwen trotz des sehr schlechten Rasens in Ismaning die Initiative im Spiel übernommen und zeigten, dass diese Mannschaft auch gegen den SV Seligenporten keinen Schlendrian hineinbringen und die drei Punkte in München behalten wollte.

Anfangs jedoch hatten die 280 Zuschauer in Ismaning Sorgen, denn es lief nicht so, wie es sich die Fans in blau vorgestellt hatten. Große Torchancen waren Mangelware. Erst als Markus Ziereis von Arne Feick überragend in Szene gesetzt wurde, platzte der Knoten. Der Top-Torjäger der kleinen Löwen ging auf und davon, tunnelte Seligenportens Keeper Brunnhübner und sorgte für ein Aufatmen, das alle im ersten Heimspiel 2013 befreite.

Danach lief es wie am Schnürchen. Erneut Ziereis und Arne Feick nach einer Ecke per Kopfball sorgten noch in der ersten Spielhälfte für die Entscheidung.

Nach dem Seitenwechsel war spätestens das 4:0 das Signal an Seligenporten, doch nun endlich aufzugeben. Das tat die Truppe von Karsten Wettberg natürlich nicht und kam sogar noch zum Ehrentreffer durch den eingewechselten Mariusz Suszko. Den musste Seligenporten im Anschluss büßen, denn wie der „König von Giesing“ auf der anschließenden Pressekonferenz angab, wollten sie dann auf das 2:4 spielen und liefen somit in ihr Verderben.

Das 5:1 durch Ola Kamara und das 6:1 durch Bobby Wood war eine Folge der offenen Hintermannschaft der Gäste und damit war Seligenporten vielleicht auch um zwei Tore zu hoch geschlagen.

Bereits am Mittwoch geht es für die U21 gegen Aschaffenburg weiter, die kleinen Löwen hoffen auf einige Zuschauer.

Statistik:

1860 II: 1 Eicher, 2 Wolf, 3 Feick, 4 Schindler, 5 Steinhart, 6 Wannenwetsch, 7 Maier, 8 Geipl, 9 Ziereis, 10 Kamara, 11 Wood. Bank: 12 Fritz, 13 Vollmann, 14 Tanidis, 15 Dinkelbach, 16 Killer, 17 Knezevic, 18 Jais.

Seligenporten: 1 Brunnhübner, 4 Zitzmann, 6 Wiedmann, 7 Stolz, 8 Schaab, 10 Räder, 15 Yetkin, 16 Schäf, 21 Rausch, 23 Jakl, 25 Steinacher. Bank: 27 Diez, 2 Schlicker, 9 Ebeling, 17 Suszko, 30 Kalender.

Wechsel: Killer für Geipl (46.), Knezevic für Ziereis (61.), Jais für Wannenwetsch (68.) – Ebeling für Yetkin (53.), Suszko für Steinacher (53.), Schlicker für Stolz (73.)

Tore: 1:0 Ziereis (33.), 2:0 Ziereis (38.), 3:0 Feick (45.), 4:0 Ziereis (56./FE), 4:1 Suszko (67.), 5:1 Kamara (84.), 6:1 Wood (87.)

Zuschauer: 280 im Stadion Ismaning

Schiedsrichter: Thomas Berg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.