Torloses Remis am Karsamstag

Die kleinen Löwen müssen sich gegen die zweite Mannschaft des FC Augsburg mit einem 0:0 begnügen. Ziereis und Wannenwetsch verpassten die besten Einschussgelegenheiten, ein elfmeterreifes Foul an Knezevic wurde vom Schiedsrichter nicht geahndet.

Auf dem Ismaninger Acker taten sich beide Mannschaften sehr schwer ein vernünftiges Spiel zu zeigen. Wobei der FC Augsburg lange Zeit nur darauf bedacht war mit 10 Mann hinter dem Ball zu stehen und ein Tor der Löwen zu verhindern.

So dauerte es lange bis zur ersten Torgelegenheit, die hatte es aber in sich. Nach 38 Minuten bediente Stefan Wannenwetsch den gestarteten Markus Ziereis, der vollkommen alleine in den Strafraum eindringen konnte. Leider versprang ihm der Ball auf dem unebenen Rasen und Augsburgs Keeper Gelios konnte klären.

Gegen Ende der ersten Hälfte kam der FCA besser ins Spiel, Torgelegenheiten blieben im großen und ganzen jedoch Mangelware.

Anfangs der zweiten Spielhälfte wurde die Partie munterer aber auch hektischer. Der insgesamt leicht überforderte Schiedsrichter hatten fortan immer mehr Probleme mit einer insgesamt fairen Partie.

Als die Schluß-Viertelstunde angebrochen war, brach so richtig Hektik aus. Ivan Knezevic wurde im Strafraum gefoult, doch der Schiedsrichter, der in die andere Richtung geschaut hatte, ahndete ein Foul von Knezevic. Mit dieser Entscheidung begann der Sturmlauf der Löwen, die nun auf den Treffer und Heimsieg drängten. Doch auch in dieser Phase schafften es die Gäste sich zu befreien, da den Löwen der letzte Pass regelmäßig misslang.

Erst als Marco Thiede innerhalb weniger Minuten zwei Mal den gelben Karton sah und in der Nachspielzeit vom Feld musste, war noch einmal Stimmung. Basti Maier flankte von der linken Außenlinie, fand dort Stefan Wannenwetsch, doch der Löwen-Kapitän verpasste den Ball am leeren, langen Eck um Millimeter und so endete das Spiel 0:0.

Kein Beinbruch, doch gegen Eltersdorf steht das Team von Markus von Ahlen am Dienstag wieder unter Druck.

Statistik:

1860 II: 1 Eicher, 2 Wolf, 3 Steinhart, 4 Bühler, 5 Aygün, 6 Wannenwetsch, 7 Vollmann, 8 Geipl, 9 Ziereis, 10 Maier, 11 Koussou. Bank: 12 Fritz, 13 Dinkelbach, 14 Knezevic, 15 Rech, 16 Killer, 17 Vatany, 18 Jais.

FCA: 30 Gelios, 2 Kiran, 5 Strohmaier, 10 Müller, 13 Löw, 14 Nießner, 15 Rieder, 17 Thiede, 26 Rudolph, 29 Nebel, 36 Hain. Bank: 37 Krieglmeier, 7 Niedermann, 8 Guggumoos, 18 Pigl, 20 Uhde, 21 Celani, 31 Kocsis.

Wechsel: Jais für Ziereis (46.), Knezevic für Vollmann (68.), Vatany für Koussou (78.) – Guggumoos für Nießner (46.), Pigl für Löw (88.), Uhde für Müller (90.)

Tore: Fehlanzeige

gelb-rote Karte: Thiede (FCA/wiederholtes Foulspiel/90.)

Zuschauer: 450 im Stadion an der Lindenstraße Ismaning

Schiedsrichter: Stefan Bloch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.