Anreise zur Relegation: U6-Baustelle, Fanrats-Bus

Für Löwen-Fans, die mit dem MVV zum Relegations-Heimspiel anreisen, gestaltet sich die Anfahrt etwas schwieriger als normal. Denn im Münchner Norden herrscht derzeit eine Großbaustelle, die den U-Bahn-Verkehr behindert. Der MVV bietet jedoch einen Schienenersatzverkehr. Wir empfehlen Euch dennoch eine frühzeitige Anreise zum Spiel und die Nutzung der Express-Buslinie X106 ab dem Bahnhof Alte Heide. Noch besser geht es natürlich mit den kostenlosen Bussen des Fanrats, die vom Grünwalder Stadion aus an die Arena fahren. Für 230 Löwen-Fans ist hier Platz.

Seit 21. Mai und bis voraussichtlich 25.08.2013 ist die Linie U6 zwischen Studentenstadt und Kieferngarten gesperrt.

Als Ersatzverkehr werden folgende SEV-Linien angeboten:

Die Busse der SEV-Linie 106 fahren auf dem normalen Linienweg der U6. Sie bedienen die U-Bahnhöfe Studentenstadt und Kieferngarten sowie die Haltestellen Freimann Ost (Situli-/ Ecke Leinthalerstraße) und Freimann (Frankplatz).

Die Expressbusse der SEV-Linie X106 verbinden die U-Bahnhöfe Alte Heide und Fröttmaning ohne Zwischenstopps auf direktem Weg. Sie fahren teilweise über die Autobahn A9.

Der Expressbus X106 bietet eine komfortable Alternative zum herkömmlichen Ersatzbus, speziell für Fahrgäste von und nach Fröttmaning und Garching. Die Zweiteilung des SEV ermöglicht außerdem eine Entzerrung der Fahrgastströme, um das Fahrgastaufkommen der U-Bahn mit Bussen bewältigen zu können. Bei Staus und Störungen z. B. auf der Autobahn A9 werden die Busse ggf. umgeleitet.

Um hier Abhilfe zu schaffen, stellt der Fanrat zwei kostenlose Busse zur Verfügung. Darin haben insgesamt bis zu 230 Löwenfans Platz. Abfahrt ist um 12 Uhr am Sechzger Stadion hinter der Stehhalle in der Candidstraße. Nach dem Spiel fahren die Busse zurück nach Giesing.

ACHTUNG: Diese Busse sind bereits ausverkauft!

Information und Bild von http://www.mvv-muenchen.de/de/aktuelles/fahrplanaenderungen/grossbaustellen/u6-sperrung-zwischen-studentenstadt-und-kieferngarten/index.html und vom Fanrat des TSV 1860 München.

Schreibe einen Kommentar